Slideshow_home_2018.jpgSlideshow_home_2018_1.jpg

Ablauf

 

Termin: Das Fest ist immer drei Wochen nach Pfingsten.


Freitag

- Das Schützenfest beginnt freitags um 15:00 Uhr. Es wird sich auf dem Hof unseres Vereinslokals zu einem Freibier für die Vereinsmitglieder getroffen. Pünktlich um 16.00 Uhr wird zum Königsschießen abmarschiert.
- Pünktlich ab 18.30 Uhr wird das erste Stechen durchgeführt.
- Nach Abschluss des Stechens, wenn der neue König feststeht, trifft sich der gesamte geschäftsführende Vorstand mit dem neuen König im Vereinslokal, um den neuen Thron zu bilden.

-Um 20 Uhr wird der amtierende Thron von den anwesenden uniformierten Vorstandsmitgliedern bei Benninghoff abgeholt und mit Musik ins Zelt geleitet.
- Der Hauptmann der Kompanie, aus dem der amtierende Schützenkönig hervorgeht, vertritt den Königsadjutanten am Samstag.

 

Samstag

- Nach zeitlicher Absprache, Königsadjutant, Zahlmeister und Kutscher, wird das alte Königspaar und der Hofstaat um ca. 14:45 - 15:15 Uhr von dem o.g. mit der Kutsche abgeholt. Ankunft am Feuerwehrgerätehaus ca. 15.40 Uhr.
- Um 15:30 Uhr treffen sich der neue König mit Königin und ihrem Hofstaat sowie der Schriftführer im Vereinslokal. Der Schriftführer begleitet um ca. 15:55 Uhr den neuen Thron zur Mühle.
- Sollte es in dem Jahr ein Gold-, Silber- oder Kinderschützenpaar geben, so treffen sich diese Paare ebenfalls um 15:30 Uhr im Vereinslokal.
- Begleitpersonen aus dem Vorstand werden dann kurzfristig benannt.
- Gold-, Silber- und Kinderschützenpaare werden hinter dem alten Thron vom Feuerwehrgerätehaus durch die Musikkapelle zum Festplatz eingespielt.
- Der neue Thron schließt sich vom Mühlenteich aus an.

Ablauf ab 16:00 Uhr
- Antreten der Schützen (nicht Kompanieweise)

Aufzug der Fahne.
Einzug der Königspaare
Hymne
Begrüßung durch den Oberst (Gold-, Silber-, Kinderschützenpaar u. Ehrenmitglieder, sowie die geladenen Gäste)
Verabschiedung altes Königspaar
Inthronisation neues Königspaar
Königspaar hochleben lassen.
Ehrungen, diverse Ordensverleihungen, ausgeschiedene Vorstandsmitglieder ect. (Personen einzeln vortreten lassen).
Pokalübergaben:

-Wanderpokal der Verbandssparkasse an den Sieger des Herrenpreisschiessen.
-Wanderpokal der Gaststätte Schult an die Siegerin des Damenpreisschiessen.

-Wanderpokal der Gaststätte Zur Mühle an den Sieger / Siegerin des Jugendpreisschiessen.

Antrittsort u. Uhrzeit am Sonntag bekanntgeben.
Gastredner
Nationalhymne.

Abmarsch zum Ehrenmal.

Marschordnung:


1) Oberst und Adjutant
2) Kapelle 1
3) Kapelle 2
4) Königspaare
5) Ehrenmitglieder
6) Major und Adjutant
7) Kranzträger
8) Fahne
9) Hauptleute und Feldwebel
10) Bataillon


Lied am Ehrenmal: Großer Gott wir loben dich.
Rede vom Gahlener Pastor.
Kranzniederlegung durch den Oberst am Ehrenmal.
Lied: Ich hatte einen Kameraden. (Grußordnung)
Festumzug durchs Dorf.

Für den Festumzug durchs Dorf können 3 Kutschen benutzt werden, mit diesen fahren der neue Thron und die Ehrenmitglieder.
Hinter den Kutschen laufen dann der amtierende Kinderschützenthron sowie der alte Thron, gefolgt von den Offizieren und den Schützen.
Zum Abschluss findet auf dem Festplatz eine Parade statt.

Um ca. 20:00 Uhr wird der Hardter Thron, von den uniformierten Vorstandsmitgliedern + Kapelle bei Benninghoff abgeholt und ins Zelt geleitet.


Fahnenausmarsch ca. 23:00 Uhr.


Sonntag

Mit dem Aufzug der Wachen beim König und bei der Königin um ca. 11:00 Uhr beginnt der Sonntag. Die Wachen werden von den Hauptleuten und den Feldwebeln der Königs- und Königinnenkompanie, zusammengestellt.
 

Um 15:00 Uhr treten die Schützen Kompanieweise an, um König, Königin und Hofstaat abzuholen.

Der Antrittsort der Schützen variiert, je nachdem aus welcher Kompanie der neue König kommt.

1.      Kompanie:  Am Festplatz Törkentreck

2.      Kompanie:  Florawelt in Östrich

3.      Kompanie:  Stuhldreier (gegenüber der alten Schule in Besten)

Der Antrittsort wird Samstags während der Inthronisation bekannt gegeben.

Marschordnung vom Antrittsort aus:
1) Oberst und Adjutant
2) Kapelle 1
3) Kapelle 2
4) Major und Adjutant
5) Fahne
6) Königskompanie
7) Kompanie aus der der König hervorgeht,
ansonsten wie folgt:
8) 1. Kompanie, Dorf
9) 2. Kompanie, Östrich
10) 3. Kompanie, Besten

ab Königin
1) Oberst und Adjutant
2) Kapelle 1
3) Kapelle 2
4) Kutschen
5) Wache
6) Major und Adjutant
7) Fahne
8) Königskompanie
9) Kompanien

Als erstes wird der König von dem Bataillon abgeholt. Hier wird auf der Straße von den Nachbarn ein Schnäpschen gereicht. Danach geht es nach kurzer Zeit weiter zur Königin. Hier findet für die Schützen ein Biwak statt. Königspaar, Hofstaat, Oberst, Oberstadjutant, Königsadjutant, Schriftführer, Zahlmeister, Major und Majorsadjutant sind gleichzeitig zum Kaffee bei der Königin geladen.

Nachdem für das leibliche Wohl gesorgt wurde, wird durch die Feldwebel mit dem Hut bei den Schützen gesammelt. Das Geld wird dem König und der Königin sofort zur Verfügung gestellt.

Eine Dankansprache durch den Oberst rundet dem Biwak bei der Königin ab.


Abmarsch ist bei der Königin so, dass wir um ca. 19:15 Uhr am Festzelt eintreffen.
Bei der Königin wird wieder Kompanieweise angetreten. Auf dem Weg zum Festzelt reiht sich die „ 4. Kompanie“ hinter dem Bataillon als letztes ein.
Zum Abschluss findet auf dem Festplatz eine Parade statt, wobei das Bataillon Kompanieweise am Königspaar vorbei marschiert. Der Thron wird dann im Zelt am Bataillon vorbei zum Thron geleitet.

Nach dem Fahnenausmarsch, um ca. 23:00 Uhr, ist der offizielle Teil des Schützenfestes
dann beendet.